Denk IT GmbH hat jetzt höchsten Dell-Partnerstatus

Die Denk IT GmbH hat es geschafft: Das Fuldaer und Lauterbacher IT-Systemhaus ist ab sofort Dell PartnerDirect Premier. Dabei handelt es sich um den höchsten Partnerstatus, den ein Unternehmen erreichen kann. Voraussetzungen sind neben dem Überspringen einer jährlichen Umsatzschwelle mindestens je zwei Zertifizierungen sowie das erfolgreiche Absolvieren eines Lösungskurses.

„Durch unseren neuen Status stehen uns für Projekte und Serviceleistungen spezielle Kontakt-Kanäle und Dell-Ansprechpartner zur Verfügung. Dadurch profitieren unsere Kunden durch noch schnellere und kompetentere Abwicklungen sowie eine höhere Effektivität“, erklärt Denk-IT-Geschäftsführer Axel Denk. Der Status Dell PartnerDirect Premier wurde geschaffen, um den höchsten Leistungsstand von Partner-Unternehmen abzubilden.

Denk IT verfügt für alle Dell-Bereiche (Cloud, Server, Massenspeicher, Netzwerk und Sicherheit, Systemverwaltung, Desktop-Virtualisierung, Data Protection, Security) über eigene Zertifizierungen. „Besonders gerne verkaufen wir Dell-Produkte, weil die Platt­formen über mehrere Jahre erhalten bleiben und durch die Kompatibilität von Komponenten der innerbe­trieb­liche Service vereinfacht wird“, betont Stefan Heyl, Leiter Vertrieb bei Denk IT. Zudem sei der schnelle Vor-Ort-Service bei Problem­lösungen mit einer verein­barten Reaktionszeit von bis zu vier Stunden ganzjährig sicherge­stellt.

Die Denk IT hat neben ihren Hauptniederlassungen im osthessischen Fulda und Lauterbach auch bundesweite Ableger in Hannover, Berlin, Düsseldorf, Leipzig, Stuttgart und München. Neben der Planung, Realisierung und Wartung von IT-Netzwerken kümmern sich die geschulten Mitarbeiter auch um die Beschaffung von Geräten und Hardware-Komponenten. Strategische Kompetenz, Vertrauen und langfristige Kundenbindung stehen neben Transparenz und persönlicher Beratung an oberster Stelle.

2016-10-26T19:59:30+00:00 Sonntag, 24. Januar 2016|Denk IT News|