schuler.gaetjens

Startseite | Anna Christina Schuler-Gätjens

Über Anna Christina Schuler-Gätjens

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Anna Christina Schuler-Gätjens, 12 Blog Beiträge geschrieben.

Windows 10 ist da: Das sind die Neuerungen – Umsteigen oder noch warten?

Das Warten hat ein Ende: Ab sofort ist Windows 10 in 190 Ländern verfügbar, natürlich auch in Deutschland. Eine Besonderheit des neuen Microsoft-Betriebssystems erklärt Denk IT-Geschäftsführer Axel Denk: „Die neue Windows-Generation ist für qualifizierte Windows-7- und Windows 8.1-PCs- und -Tablets innerhalb eines Jahres nach dem Start der Verfügbarkeit als kostenloses Upgrade erhältlich.“

Getan hat sich einiges im Vergleich zur Vorgängerversion. Mit Windows 10 kehrt beispielsweise das Startmenü zurück und bietet die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangt der Anwender zu den Funktionen und Dokumenten, die er am häufigsten nutzt. Im Startmenü gibt es zudem jetzt einen Bereich für den direkten Zugriff auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten, so dass die Navigation einfacher wird.

Mit Windows 10 zieht auch Microsofts neue persönliche digitale Assistentin Cortana auf Tablets und PCs ein. Cortana ist eine dialogorientierte und verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Zudem ist sie umfassend in Windows 10 integriert und ermöglicht unter anderem das direkte Ausführen von Funktionen, ohne in die jeweilige App wechseln zu müssen.

Einheitliche Plattform für alle Geräte

Windows 10 bietet darüber hinaus erstmals eine einheitliche Software-Plattform für alle Geräte und berücksichtigt dabei die spezifischen Eigenschaften von Tablets, Notebooks, Smartphones sowie der Xbox. Das Betriebssystem passt sich an das jeweilige Gerät an und erkennt, ob der Nutzer mit Tastatur, Maus oder per Touch arbeitet und wechselt automatisch in den dafür vorgesehenen Modus.

„Cloud-Dienste wie Dropbox, Adobe oder OneDrive werden fest integriert“, nennt Axel Denk eine zusätzliche Stärke von Windows 10. Mit Microsoft Edge ist zudem Microsofts nächste Browser-Generation am Start. Anwender haben die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen und diese mit anderen zu teilen. Außerdem bietet Edge einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine vereinfachte Web-Suche. Zudem ist Edge der erste Browser, der offen für das neue Audio-Format Dolby Advanced Audio ist. Davon profitieren besonders die Nutzer, die regelmäßig Videos im Browser schauen.

Windows 10 unterstützt die neuen Office Word, Excel und PowerPoint Mobile Apps für eine konsistente und für die Touch-Bedienung optimierte Nutzererfahrung. Diese ermöglichen das kostenlose Ansehen, Erstellen und Bearbeiten von privaten Dokumenten auf Geräten mit Bildschirmen bis zu 10,1 Zoll. Für die Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten auf Geräten mit Bildschirmen größer als 10,1 Zoll sowie die Nutzung von Premiumfunktionen ist ein gültiges Office 365 Abonnement erforderlich. „Besitzer eines Displays mit Ultra-HD-Auflösung kommen mit Windows 10 in den Genuss einer optimierten optischen Darstellung“, betont Axel Denk.

Für wen sich der Umstieg lohnt

Die entscheidende Frage, die sich momentan alle Endkunden stellen: Sollte man schon heute auf Windows 10 umsteigen? Der Denk IT-Geschäftsführer hat die passende Antwort parat: „Wenn man mit dem Rechner viel im Internet unterwegs ist und Cloud-Dienste nutzt, wir der Arbeitsablauf deutlich erleichtert. Schreibt man hingegen nur Briefe in Word, reicht auch eine Vorgängerversion.“ Noch etwas warten mit der Umstellung sollten Spieler, weil noch nicht alle Spiele kompatibel sind. Die meisten Business-Programme sind es hingegen. „Wir empfehlen statt eines Upgrades die Neuinstallation von Windows 10, so wird man auch den alten Ballast los und kann sich darauf verlassen, dass der Rechner schlank und schnell wird“, so Denk.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Windows 10 für Sie die richtige Plattform ist, so kontaktieren Sie die Experten der Denk IT: Wir helfen Ihnen jederzeit weiter und kümmern uns um Ihr ganz individuelles Anliegen.

Von |2019-08-14T11:13:21+02:00August 11th, 2015|Technik-News|Kommentare deaktiviert für Windows 10 ist da: Das sind die Neuerungen – Umsteigen oder noch warten?

Denk IT GmbH in neuen Räumen am Alten Schlachthof in Fulda

Das osthessische IT-Systemhaus Denk IT befindet sich ab sofort in neuen Räumlichkeiten im Informationstechnologie-, Gründer- und Multimedia-Zentrum Fulda (ITZ) am Alten Schlachthof 4. Geschäftsführer Axel Denk und sein hochspezialisiertes Team aus Dipl.-Informatikern, Dipl.-Ingenieuren und Fachinformatikern betreuen kleinere und mittelständische Betriebe der Region und bundesweit in allen Fragen rund um stabile und zukunftssichere IT-Lösungen.

Zusätzliche Standorte sind in Lauterbach, Berlin, Hannover, Düsseldorf, München, Stuttgart und Leipzig. „Kundennähe und kurze Reaktionszeiten haben für uns oberste Priorität“, so Denk, der mit namhaften Kooperationspartnern wie Dell und der Deutschen Telekom zusammenarbeitet.

Denk IT plant, realisiert und wartet IT-Netzwerke, besorgt maßgeschneiderte Hardware-Komponenten und bietet sieben Tage die Woche rund um die Uhr einen lückenlosen und schnellen Notfallservice an. „Wir setzen auf ausführliche Beratung und maximale Transparenz“, betont Denk, dessen Mitarbeiter sich permanent fortbilden und in den unterschiedlichsten IT-Bereichen zertifiziert sind.

Möchten Sie die Denk IT in ihrem neuen Zuhause kennen lernen, haben Sie Fragen oder ein IT-Problem? Axel Denk und sein Team freuen sich über Ihren Besuch, Anruf oder eine Nachricht per E-Mail.

So erreichen Sie die Denk IT GmbH ab sofort:

Am Alten Schlachthof 4
36037 Fulda
Telefon: 0661-250090-0
Fax: 0661-250090-25
Mail: info@denkit.com
Internet: www.denkit.com

Von |2016-10-26T20:04:30+02:00Mai 1st, 2015|Denk IT News|Kommentare deaktiviert für Denk IT GmbH in neuen Räumen am Alten Schlachthof in Fulda
Nach oben